Unterstützende Anwendungen

Durch meine langjährige Arbeit und vielen Ausbildungen ergänze und unterstütze ich meine Arbeit immer wieder mit verschie-densten Massnahmen. Dies beginnt mit Ernährungstipps, Wärmeanwendungen, Empfehlungen für die Einnahme von Vitalstoffen, Schüsslersalzen etc. Nachstehend drei unterstützende Anwendungen kurz erklärt:

Schwingkissen

Bei dieser Körperarbeit setze ich ein speziell, konzipiertes, luftgefülltes Therapiekissen ein. Die spezielle Schwingtechnik erlaubt es, die Wirbelsäule und alle Wirbelgelenke passiv zu dehnen und zu mobilisieren.

 

Durch sanftes Schwingen des Klienten auf diesem speziellen Kissen kommt es in der Kombination von Schwingung und Dehnung zu einer optimalen Entlastung der Wirbelsäule sowie zu einer Ent- spannung im ganzen Körper. Dabei werden alle Gelenke sehr sanft mobili-siert, und die optimal entlasteten Ge- lenke, in erster Linie die der Wirbelsäule, bewirken sogar ein Regenerieren der Bandscheiben.

 

 

 

Myofasziales Taping

Das Myofasziale Taping ist eine einzigartige, innovative und höchst erfolgreiche Methode. Das Taping erfolgt jeweils am Schluss einer Behandlung, bei mir nach SMKT, Massage oder einer Myofaszialen Release Technik.

 

Daraus erfolgt eine Verbesserung der Muskelfunktion, eine Verbesserung, Erweiterung und Erleichterung der Bewegung und Bewegungssteuerung und dient vor allem der Schmerzlinde- rung, bzw. Schmerzbeseitigung.

Trockenschröpfen

„Schröpfen“ bedeutet in der Umgangs-sprache nichts Positives. Wer geschröpft wird, dem geht’s an den Kragen. Im Gegensatz ist in der Naturheilkunde das trockene (blutiges Schröpfen ist für med. Masseure nicht erlaubt) Schröpfen sehr wirksam, heilsam und entspannend. In den meisten Fällen mache ich eine Schröpfkopfmassage. Nach dem Einölen z.B. des Rückens werden ein oder mehrere Schröpfköpe aufgesetzt, mit einem Hilfsmittel ein Vakuum erzeugt, so dass das Unterhautgewebe angesogen wird. Entweder lasse ich den Schröpf- kopf kurz stehen und warte bis sich die Haut unter der Saugglocke bläulich verfärbt (Extravasate) oder ich führe mit den Schröpfgläsern eine Massage durch. Im teils stoffwechselverarmten Bindegwebe wird damit in der Haut sowie Unterhaut eine erhöhte Durch-blutung erreicht .